News rund um den Kudammhof

Neuer Partnerbetrieb für leckere Bioland-Eier!

Wir haben einen neuen Partnerbetrieb gewonnen!
Christoph Winkelmann hält exclusiv für uns Legehennen.
Christoph und seine Frau Saskia haben ihr Herz für Hühner entdeckt.

2019 sind sie frisch in die Biolandfamilie aufgenommen worden. Ihr wunderschöner Hof liegt in dem Dorf Altenboitzen bei Walsrode. Hier bekommt der Satz „über den Jordan gehen“ eine ganz andere Bedeutung, denn der Jordanbach fließt durch das Dorf.
Wenn man diesen in Altenboitzen überschreitet, gelangt man kurzweilig zu zwei neuen Hühnermobilställen. Hier leben Legehennen, deren Brüder aufgezogen wurden. Die Eier kommen zum Kudammhof und werden dort sortiert und verkauft. Christophs Hühner leben wie bei uns auf dem Kudammhof:
- ökologische Freilandhaltung im Mobilstall
- Brüderaufzucht 1:1
- gleiches leckeres Biolandfutter
- eigener Futteranbau
- Hühnerhaltung optimal für Tier & Mensch
Wir wollten nicht größer werden - Christoph & Saskia Winkelmann bauen sich in kleinbäuerlichen Strukturen eine Existenz auf!
Hier passt alles zusammen!
Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

Ab sofort: Verkaufsautomat in Ramlingen!

Ab sofort gibt es unsere Eier, Hühnertopf, Wurstdosen & Co. auch in Ramlingen!
Rund um die Uhr steht auf dem Biolandbetrieb Meller, Grüne Allee 7, im Hofladen ein weiterer Verkaufsautomat bereit. Neben Barzahlung ist auch Kartenzahlung möglich!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch :-)

Fahrt nach Polen mit Sachspenden für die Ukraine

Spontan haben wir uns als Transporteur für Sachspenden für die Ukraine zur Verfügung gestellt.
Am Donnerstag, den 3.3.22, trudelten die Sachspenden von vielen Menschen bei uns auf dem Hof ein. Gemeinsam mit Familie Albert und Fink haben wir alle Sachen in unsere Autos und einen Anhänger gestopft.

Für den Rückweg hat die Angeles Hundehilfe – in Zusammenarbeit mehrerer Tierschutzverbände – einen Transport von Hunden koordiniert.
Freitagmorgen ging es los. Breslau wurde gegen 19 Uhr erreicht. Alle Sachspenden wurden dankbar entgegengenommen. Von Breslau aus übernahm eine Hilfsorganisation den Weitertransport der Spenden in die Ukraine.
In der Nacht war die 2.Etappe nach Krakau dann beendet. Samstag wurden die Hunde abgeholt und deren Papiere gecheckt. Mittags sind dann 10 Tiere mit uns auf die Reise gegangen. Für die Auffangstation in Krakau hatten wir noch viele Futterspenden dabei. Sehr, sehr müde, aber zufrieden etwas beigetragen zu haben, war die Reise am Sonntag früh um 4 Uhr zu Ende.
Lieben Dank an alle Spender, Organisatoren, Koordinatoren für diese gemeinsame Aktion.

Impressum                      Datenschutzerklärung